Was tun gegen trockene Luft im Haus?

null

Was tun gegen trockene Luft im Haus? Die Frage zu beantworten macht erst Sinn, wenn man die Luftfeuchtigkeit in seiner Wohnung kennt. Sie muss also erst gemessen werden, bevor Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Wie die optimale Luftfeuchtigkeit sein sollte, wie du sie regulieren kannst und welche Gegenmaßnahmen helfen, erfährst du in unserem Ratgeber zum Thema ‘Was tun bei trockener Luft im Haus‘.

Das richtige Raumklima zuhause: Warum zu trockene und auch zu feuchte Luft schlecht für deine Gesundheit sein kann

Eine sehr niedrige Luftfeuchtigkeit führt dazu, dass die Atemwege sehr trocken werden. Trockene Schleimhäute sind deutlich anfälliger für Allergene und andere Erreger. Daher ist trockene Luft besonders für anfällige Personen und Allergiker kritisch. Auch das Risiko von Nasenbluten kann sich bei trockener Luft deutlich erhöhen. Studien haben zudem gezeigt, dass Grippeviren bei trockener Luft länger überleben.

Wie trockene Luft in deiner Wohnung entsteht

Trockene Luft entsteht besonders in beheizten Räumen, da warme Luft mehr Wasser aufnehmen kann als kalte. Gleichzeitig verdampft die Feuchtigkeit schneller, was zu trockenem Mund und trockener Nase führt. Das Heizen auf hohe Temperaturen im Winter begünstigt daher trockene Luft.

Wie hoch ist die ideale Luftfeuchtigkeit im Haus?

Idealerweise sollte die relative Luftfeuchtigkeit in der Wohnung bei 40 bis 60 Prozent liegen. Das gilt zumindest für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer. In Küche, Bad und Keller kann sie auch zwischen 50 und 65 Prozent liegen, wobei sie im Bad nach dem Duschen oder Baden auch bei 70 Prozent liegen kann.

Die Luftfeuchtigkeit effektiv regulieren – 5 Tipps, um die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen und ein gesundes Raumklima zu schaffen

Was tun gegen trockene Luft im Haus? Wenn du die folgenden fünf Tipps befolgst, kannst du auf einfache Weise für eine gesunde Raumluft sorgen.

Tipp 1: Zimmerpflanzen nutzen

Zimmerpflanzen dünsten Feuchtigkeit aus. Allerdings ist feuchte Erde auch ein Nährboden für Pilze und Keime. Achte daher darauf, die Blumenerde nicht zu feucht zu halten.

Tipp 2: Luftbefeuchter aufstellen

Luftreinigungsgeräte und Luftbefeuchter erlauben es, die Luftfeuchtigkeit zu messen und gleichzeitig zu regulieren. Das ist unkompliziert, effizient und schnell. Mit dem Hoover H-PURIFIER kannst du die Qualität der Luft in deiner Wohnung steuern und die Luftfeuchtigkeit überwachen, so dass du immer eine gesunde Raumluft hast.

Tipp 3: Regelmäßig und richtig lüften

Warum ist es wichtig, die Wohnung zu lüften? Durch die Belüftung kann trockene Raumluft nach außen entweichen, so dass frische, feuchte Luft ins Haus gebracht werden kann, was im Sommer sehr wichtig sein kann, um eine niedrigere Temperatur im Haus zu gewährleisten. Das Fenster sollte jedoch nicht dauerhaft gekippt sein, da sich dadurch Feuchtigkeit um die Fenster herum ansammelt. Am besten ist es, zweimal täglich fünf Minuten lang zu lüften. Auch um im Sommer besser zu leben, sollten Sie gesunde Sommerrezepte essen.

Tipp 4: Feuchte Wäsche und Becher auf der Heizung

Manchmal ist die Frage ‘Was tun gegen trockene Luft im Haus‘ sehr einfach zu beantworten. Insbesondere in der Winterzeit, wenn die Luft durch Heizungen trocken ist, kannst du einfach Wäsche auf der Heizung trocknen oder einen Becher Wasser auf die Heizung stellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Tipp 5: Badezimmer Tür offen halten

Wenn du nach dem Baden oder Duschen die Badezimmertür offen lässt, statt die Luftfeuchtigkeit im Bad extrem hoch zu halten, kann sich die feuchtere Luft in der ganzen Wohnung verteilen. Ein wenig lüften hilft. Gleiches gilt auch nach dem Kochen in der Küche.

Fazit zu trockener Luft in der Wohnung und wie Sie sie vermeiden können.

Nicht immer hilft Ihnen die Frage ‘Was machen gegen trockene Luft im Haus‘ weiter. Beispielsweise, wenn Sie bei Freunden zu Besuch sind und dort die Luft sehr trocken ist. Hier hilft am besten, wenn Sie möglichst viel trinken.

In Ihrem eigenen Haus können Sie mit einfachen Mitteln wie Lüften, Kochen, Duschen, Baden & Co. bereits viel erreichen. Elektrische Geräte können helfen, wenn du Feuchtigkeit im Haus reduzieren oder erhöhen möchtest, um normale Feuchtigkeit im Haus zu erreichen. Insbesondere extreme Luftfeuchtigkeit lässt sich mit Hausmitteln kaum mehr bekämpfen. Miss auf jeden Fall die Luftfeuchtigkeit, damit du zu hohe Feuchtigkeit im Haus entfernen und zu geringe Feuchtigkeit im Haus erhöhen kannst.

Siehe auch

Newsletter