Symptome von Hausstaubmilben? Wie man eine Matratze desinfizier?

null

Hausstaubmilben sammeln sich vor allem in Matratzen. Aus diesem Grund sollten Sie diese effektiv desinfizieren. Wie man eine Matratze desinfizier?

Eine Matratze ist eine ernsthafte Investition, und Sie möchten sicherstellen, dass sie lange hält - und das bedeutet, dass Sie lernen müssen, wie man eine Matratze reinigt. Matratzen können Staubmilben, abgestorbene Hautschuppen, Schmutz und andere Verunreinigungen beherbergen. Das bedeutet, dass sie regelmäßig gereinigt werden müssen - vor allem, wenn Sie unter Allergien leiden, Haustiere haben oder einfach nur ein eifriger Mitternachtssnacker sind.

Die gute Nachricht ist, dass die Reinigung einer Matratze viel einfacher ist, als Sie vielleicht denken. Hier sind einige Profi-Tipps für die richtige Pflege Ihrer Matratze und, wie man eine Matratze desinfiziert, damit Sie ruhig schlafen können.

Wie man eine Matratze reinigt

Wie man eine Matratze reinigt, hängt von den Materialien ab, die benutzt werden. Besorgen Sie sich einen Staubsauger mit Polsteraufsatz, einen Enzymreiniger oder Spülmittel zum Entfernen von Flecken, Waschmittel, Backpulver, Reinigungstücher und kaltes Wasser. Reinigen Sie Ihre Matratze mit diesen Mitteln, und Sie werden einen garantierten Babyschlaf erlangen.

Das Reinigungsmittel spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, wie man eine Matratze desinfiziert. Immerhin sollte das richtige Mittel Inhalte enthalten, die nicht nur gesund für den Menschen sind, sondern tödlich für Bakterien, sodass sie vollkommen absterben. In diesem Fall empfiehlt sich die Nutzung von Hoover Ultra Vortex. Hoover Ultra Vortex ist die ideale Lösung für die Reinigung von Matratzen, Kissen und Sofas.

Wie man eine Matratze desinfiziert? Ziehen Sie das Bett aus und waschen Sie alle Bettwaren

Ziehen Sie Laken, Kissenbezüge und Matratzenbezüge ab und lassen Sie sie in der Waschmaschine schleudern, während Sie die Matratze reinigen. Das Waschen des gesamten Bettzeugs in heißem Wasser hilft, Staubmilben zu beseitigen. Je nach Art der Kissen können Sie diese auch waschen (wenn Sie sich nicht sicher sind, überprüfen Sie das Pflegeetikett und informieren Sie sich, wie man Kissen wäscht).

Staubsaugen der Matratze

Nehmen Sie den Polsteraufsatz Ihres Staubsaugers und saugen Sie die gesamte Oberfläche der Matratze ab, auch die Seiten. Achten Sie besonders auf die Nähte und verwenden Sie den Fugenaufsatz, um versteckten Schmutz oder Staub zu entfernen. Verleihen Sie der Matratze einen Hauch von Frische mit den Care+Protect-Duftkörnern.

Fleckenreinigung der Matratze mit einem Fleckenentferner

Jetzt ist es an der Zeit, sich darauf zu konzentrieren, Flecken aus der Matratze zu entfernen, und das bedeutet Fleckentfernung. Weichen Sie Ihre Matratze niemals ein und geben Sie kein Wasser oder Reinigungsmittel direkt auf die Matratze. Memory Foam zum Beispiel darf überhaupt nicht nass werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, vorsichtig vorzugehen und nach dem Prinzip "weniger ist mehr" zu arbeiten.

Also, Fleckentfernung mit einem Fleckenentferner ist angesagt. Welchen Fleckenentferner Sie wählen, hängt von der Art des Flecks und der Art der Matratze ab. Bei biologischen Flecken sollten Sie zu einem Enzymreiniger greifen. Sprühen Sie den Reiniger auf ein sauberes weißes Tuch und tupfen Sie den Fleck mit dem Tuch ab. Danach können Sie kaltes Wasser auf ein anderes sauberes Tuch geben und weiter tupfen, bis der Fleck verschwunden ist. Das Ziel ist es, so wenig Produkt und Feuchtigkeit wie möglich zu verwenden.

Schützen Sie die Matratze

Nachdem Sie nun wissen, wie man eine Matratze desinfiziert, ist es an der Zeit, sie zu schützen. Sobald sie vollständig getrocknet ist, sollten Sie Ihre frische Matratze mit einem Matratzenschoner bedecken.

Die Reinigung einer Matratze verlängert zweifellos ihre Lebensdauer und sorgt für ein angenehmes Schlafvergnügen, aber alle guten Dinge haben ein Ende. Nach etwa acht Jahren sollten Sie in eine neue Matratze investieren. Körperabdrücke und ein Durchhängen der Matratze deuten darauf hin, dass sie keine ausreichende Unterstützung mehr bietet.

Siehe auch

Newsletter