Wiederverwendungsmöglichkeiten für Kaffeesatz

null

Wahrscheinlich gehört Kaffeesatz zu den Dingen, die wir am häufigsten wegwerfen. Haben Sie sich jedoch schon einmal gefragt, wie man den Kaffeesatz weiterverwerten kann, um Abfall zu vermeiden? Nicht alle wissen, dass man Kaffeesatz im Garten, im Haushalt und sogar bei der Körperpflege weiterverwenden kann. Wir verraten Ihnen einige Recycling-Tipps für einen umweltfreundlicheren Lebensstil.

 

Im Garten

Kaffeesatz ist eine hervorragende Alternative zu chemischem Dünger. Mit Wasser verdünnt auf dem Blumenbeet verteilt, keimen und wachsen Blumen und Pflanzen auf ganz natürliche Weise. Unverdünnt auf die Pflanzen gegeben, hält Kaffeesatz Ameisen und andere Schädlinge fern.

 

In der Küche

Mit Kaffeesatz können Töpfe und Pfannen gereinigt werden, vor allem verkrustete Grillroste werden damit wieder sauber. Kleinere Kratzer an Möbelstücken können ganz einfach mit einer Kaffeesatz-Politur mit einem feuchten Wattestäbchen wegpoliert werden. Eine Schicht trockener Kaffeepulverrest am Boden des Mülleimers bekämpft unangenehme Gerüche. Kaffeepulver wirkt wie ein Deodorant für die Hände und vertreibt unangenehmen Zwiebel- und Knoblauchgeruch nach dem Kochen. Mischen Sie das Kaffeepulver dazu einfach mit etwas Marseille-Seifenpulver und waschen Sie die Hände damit.

 

Körperpflege

Verwenden Sie Kaffeesatz als Peeling für Gesicht und Körper: Zusammen mit etwas Olivenöl Extravergine (oder einem anderen Pflanzenöl) wird die Haut dadurch samtweich und gut gepflegt. Dieselbe Mischung in Verbindung mit einem Esslöffel ventilierter Tonerde eignet sich hervorragend für Massagen und mildert Tränensäcke.

 

Wenn heutzutage die Parole „Recycling!“ lautet, warum nicht schon heute mit übriggebliebenem Kaffeesatz anfangen?

 

Siehe auch

Newsletter