So schaffen sie den Hausputz in der Hälfte der Zeit

null

Ein Zuhause, das immer sauber ist

Wenn es um den Hausputz geht, scheint die Arbeit oft nie enden zu wollen. Sobald man mit einer Aufgabe fertig ist, kann man an einer anderen Ecke schon wieder anfangen, sodass es manchmal einen ganzen Tag dauern kann, bis alles perfekt sauber ist. Wir alle wollen weniger von unserer kostbaren Freizeit für den Hausputz aufwenden und mehr Zeit mit der Familie und Hobbys verbringen.

Deshalb haben wir einige nützliche Tipps für Sie zusammengestellt, wie Ihr Zuhause sauber bleibt, ohne dass ein wöchentlicher Putzmarathon durchgeführt wird.

Weniger, dafür aber häufiger

Wenn Sie weniger Zeit fürs Saubermachen aufbringen wollen, empfiehlt es sich, kleine Reinigungsarbeiten nebenbei zu erledigen. Dazu gehört beispielsweise das Abwischen der Arbeitsflächen nach dem Kochen oder das Wegwischen von Zahnpasta im Waschbecken mit einem feuchten Waschlappen. Diese kleinen Aufgaben dauern nur wenige Minuten, verhindern, dass sich überall im Haus Schmutz, Staub und Flecken festsetzen, und sie verkürzen den eigentlichen Hausputz.

Stellen Sie einen Plan auf

Es muss nicht sein, dass Sie alle Reinigungsaufgaben an einem Tag erledigen. Teilen Sie das Saubermachen in kleine Aufgaben auf, und machen Sie sich einen Plan, was täglich, wöchentlich oder monatlich gereinigt werden soll. Wenn Sie täglich eine kleine Aufgabe erledigen, wird das Saubermachen zur Routine und Sie behalten alles besser im Auge. Sie können auch die ganze Familie in den Zeitplan mit einbeziehen, sodass der Hausputz zu einer gemeinsamen Aufgabe wird, bei der Ihre Kinder außerdem Verantwortung lernen.

Von oben nach unten

Staub verteilt sich schnell im ganzen Haus. Wenn Sie in einem Zimmer anfangen sauber zu machen, gehen Sie daher besser von oben nach unten vor: Wenn Sie zuerst den Boden putzen und danach den Tisch abwischen, fallen Staub und Krümel herunter, sodass Sie den Boden zweimal säubern müssen. Reinigen Sie sie daher zuerst alles, was sich höher befindet, wie beispielsweise Lampen, Bilderrahmen und Jalousien, und arbeiten Sie sich nach unten vor

Versuchen Sie es mit einem Dampfreiniger

Oberflächen mit Dampf zu reinigen, sorgt für hervorragende Ergebnisse. Hohe Temperaturen sorgen für eine gründlichere Reinigung, sodass Sie an einigen Stellen keinen großen Kraftaufwand anwenden müssen, damit sie sauber werden. Zusätzlich reduziert die Hitze des Dampfs Bakterien und Schimmelbildung und entfernt festgesetzte Verschmutzungen von Oberflächen, sodass Ihr Zuhause sauber und hygienisch rein wird.

Der Hoover H-FREE 300 HYDRO und H-FREE 500 HYDRO PLUS sind die perfekte Wahl, um schneller mit dem Hausputz fertig zu werden. Mit der Hydro 2in1-Düse und einer Saugleistung von 80 AW saugen und wischen sie gleichzeitig und sorgen in der Hälfte der Zeit für ein perfektes Ergebnis. 

Siehe auch

Newsletter