Ihre garderobe wird virtuell. Wie das geht?

null

Ihre gesamte Garderobe passt in Ihr Smartphone!

Wie oft haben Sie schon ratlos in den Kleiderschrank gesehen und nichts passendes zum Anziehen gefunden? Oft gibt es vergessene Teile im Schrank, von deren Existenz wir überhaupt nichts wussten. Ob es eine Lösung gibt, um den gesamten Kleiderschrankinhalt immer übersichtlich parat zu haben? Natürlich kommt uns auch hier die Technologie mit zahlreichen Apps zur Hilfe. Lesen Sie weiter.

Ein digitaler Kleiderschrank

Ja, Sie haben es richtig verstanden. Eine der praktischsten Übersichten über den Kleiderschrankinhalt bieten Apps auf dem Handy, sodass Sie nie den Überblick verlieren. Auf diese Weise werden Ihre Kleider nach Gewebeart, Farbe oder Typ entsprechend Ihren Vorzügen katalogisiert. Mit dieser nützlichen Funktion vermeiden Sie den Einkauf von doppelten Kleidungsstücken und können vorhandene leichter kombinieren oder beim Shoppen durch neue ergänzen. Durch eine Verknüpfung zum Kalender behalten Sie die Ausstattung für alle Jahreszeiten im Blick und vermeiden, dass Sie immer dasselbe anziehen.

Wie die Zukunft aussehen wird

In der Zukunft wird die Technologie soweit fortgeschritten sein, dass Sie Ihre Kleider nicht nur digital ordnen sondern diese auch Ihrem digitalen Avatar anziehen können. Stellen Sie sich vor, Sie gehen shoppen und müssen die Kleider nicht mehr zum Probieren anziehen, sondern können sich bequem am Bildschirm ansehen, wie sie Ihnen stehen und virtuell tausende Outfits anprobieren und dann die Kombination auswählen, die Ihnen am besten gefällt.

Praktische Apps

Wenn wir unsere Kleider waschen, kommt es nicht nur auf eine gute Organisation und Trennung der Kleidungsstücke, sondern auch auf einen möglichst praktischen Ablauf an. Oftmals wissen wir auch nach Konsultation des Wäscheetiketts nicht, welches Programm am besten geeignet ist, und das Kleidungsstück wird beim Waschen ruiniert. Deshalb hat Hoover zeitgleich zur Einführung der neuen H-WASH 500 und der neuen hOn-App die Scan to Care-Funktion entwickelt. Damit können Sie die Etiketten Ihrer Lieblingsteile fotografieren und Ihnen wird der am besten geeignete Waschgang vorgeschlagen. Nachdem Sie die Etiketten fotografiert haben, werden sie in der hOn-App gespeichert, sodass Sie störende Etiketten auch ruhig abschneiden können. Beginnen Sie jetzt mit dem Erstellen Ihrer virtuellen Garderobe!

Siehe auch

Newsletter