Verschiedene Oberflächen mit Dampf sterilisieren

null

Die Sterilisation und Desinfektion von Materialien und Oberflächen ist für die Reinigung von Umgebungen grundlegend. Ein wichtiger Verbündeter kann Dampf sein

Insbesondere im Gesundheitssektor spielt Dampf bei der Sterilisation von Oberflächen und Gegenständen eine große Rolle. Es ist die einfachste Art, auch anspruchsvollere Umgebungen zu reinigen und Mikroorganismen, Bakterien und Krankheitserreger zu beseitigen. Dazu gehören beispielsweise auch Keime und Parasiten wie Milben, Bettwanzen, Flöhe und Zecken.

Doch auch im Privatbereich lassen sich die Vorteile dieser einfachen Art der Desinfektion sehr gut nutzen. Wenn Sie einen Dampfreiniger verwenden, lassen sich potenziell gefährliche Stoffe neutralisieren, ohne Chemikalien einsetzen zu müssen. Welche Materialien Sie mit Dampf sterilisieren können, was Sie beachten sollten und welche Vorteile die Dampfsterilisation bietet,

Dampfreiniger für die Sterilisierung und Desinfektion zuhause nutzen

Die einfachste Möglichkeit, zuhause Oberflächen mit Dampf zu reinigen, ist mit einem Dampfreiniger. Die Hoover Dampfreiniger sind speziell auf die Dampfreinigung von Oberflächen spezialisiert und können verschiedene Bereiche bei Ihnen zuhause desinfizieren und reinigen.

Dabei sind Sie nicht nur auf den Innenraum beschränkt, sondern können auch problemlos Außenflächen auf Ihrer Terrasse oder dem Balkon mit Dampf reinigen. Empfehlenswert ist es beispielsweise auch, neu verlegte Textilien wie Teppiche einer Erstreinigung zu unterziehen. Dies ist aus dem gleichen Grund empfehlenswert, warum Sie auch neue neue Kleider waschen sollten: Um noch vorhandene Stoffe aus der Produktion oder Färbemittel vor dem ersten Tragen zu entfernen.

Was kann mit Dampf sterilisiert werden?

Mit einem Boden-Dampfreiniger können Sie besonders effektiv glatte Flächen und sogar verschiedene Textil-Oberflächen reinigen. Durch den heißen Dampf lassen sich Fett, Schmutz, Schimmel sowie Keime und andere Erreger besonders einfach und effektiv beseitigen; dabei müssen Sie keinerlei Chemie einsetzen und entfernen gleichzeitig schlechte Gerüche. Dies hält das Haus frisch und sauber.

Besonders in Küche, Flur, Badezimmer und Wohnräumen mit glatten Böden kommen Dampfreiniger sehr häufig zum Einsatz. Mit einer regelmäßigen Dampfreinigung können Sie vor allem auch Allergikern das Leben deutlich leichter machen, denn Milben, Hausstaub und Schimmelsporen haben gegen heißen Dampf keine Chance. Durch den Druck des Dampfes werden zudem Verschmutzungen zuverlässig aufgelöst, was die Reinigung besonders gründlich macht.

Was kann mit Dampf sterilisiert werden - eine Kurzübersicht:

  • Alle Arten von Oberflächen, die unempfindlich gegen Feuchtigkeit sind
  • Fugen von Fliesen
  • Armaturen in Küchen und Bad
  • Teppiche und besonders verschmutzte Stellen an Polstermöbeln
  • Textilien wie Sonnenschirme, Outdoor-Kissen & Co.
  • Gartenmöbel
  • Glas
  • Saunamöbel

Diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Die kurze Antwort auf die Frage „Welche Materialien können mit Dampf sterilisiert werden?“ ist: Alle Materialien und Oberflächen, die unempfindlich gegen Hitze und Feuchtigkeit sind.

Was Sie beachten sollten, wenn Sie Oberflächen mit Dampf desinfizieren

Die Frage ist eigentlich nicht „Was kann mit Dampf sterilisiert werden?“, sondern eher „wie resistent ist die zu reinigende Oberfläche gegen Hitze und Feuchtigkeit?“. Bei Laminat oder speziellen Textilien sollten Sie stets an einer nicht so sichtbaren Stelle ausprobieren, wie gut das Material die Dampfreinigung verträgt.

Besonders günstiges Laminat kann zum Beispiel sehr empfindlich gegenüber Dampf sein. Wenn an den Zwischenfugen Feuchtigkeit eintritt, kann das Material irreparabel aufquellen. Hochwertiges Laminat ist hingegen üblicherweise gut für die Dampfreinigung geeignet. Auf jeden Fall sollten Sie dies vorab prüfen.

Wir empfehlen darüber hinaus, die Dampfreinigung nicht direkt auf sehr kalten Materialien wie kaltes Glas anzuwenden, denn durch den hohen Temperaturunterschied kann es springen. Um bestmögliche Ergebnisse erzielen zu können, müssen Sie zudem darauf achten, dass Sie den Filter des Dampfreinigers regelmäßig reinigen.

Sie können auch das Hygienisierendes Reinigungsmittel CARE + PROTECT verwenden, das für die Reinigung und Desinfektion von Böden geeignet ist und auch auf abwaschbaren Oberflächen wirksam ist.

Vor- und Nachteile der Dampfreinigung von Oberflächen mit heißem Dampf

Neben der Frage, was mit Dampf sterilisiert werden kann, sollten Sie sich vor der Reinigung auch der Nachteile der Dampfreinigung bewusst sein. Die wesentlichen Vor- und Nachteile haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst:

  • Reinigung kann ohne Chemikalien erfolgen
  • Entfernt zuverlässig Fett und Schmutz
  • Wirkt gegen Schimmel, Milben, Keime und andere Erreger
  • Innen- und Außeneinsatz möglich
  • Empfindliche Materialien können beschädigt werden
  • Einfaches Laminat kann aufquellen.

Siehe auch

Newsletter