Einrichten des Schlafzimmers für perfekten Schlaf

null

Ein sauberes Zimmer ist ein Wohlfühlgarant

Haben Sie sich morgens schon einmal müde und schlapp gefühlt, obwohl Sie ausreichend geschlafen haben? Wenn ja, wissen Sie sicher, wie frustrierend und anstrengend der Tag danach sein kann. 

Hierbei kommt es vor allem auf die Schlafqualität an und nicht darauf, wie viele Stunden Sie schlafen. Tatsächlich ist eine gute Nachtruhe unerlässlich, um den Tag richtig zu beginnen und alle täglichen Aufgaben zu bewältigen. Wenn Sie ausgeruht aufwachen, haben Sie nicht nur mehr Energie, sondern auch eine bessere Laune, ein besseres Immunsystem und ein besseres Allgemeinbefinden.

Das klingt doch gut, oder? Wie können Sie also für eine gute Schlafqualität sorgen, um Ihr tägliches Wohlbefinden zu verbessern? Der Schlüssel dazu ist eine optimale Vorbereitung des Schlafzimmers. So gehen Sie vor. 

Sorgen Sie für frische Luft

Nur weil Sie die Augen geschlossen haben, heißt das nicht, dass Sie keine frische Luft brauchen: Die Qualität der Raumluft spielt tatsächlich eine wichtige Rolle dabei, wie gut Sie schlafen. Sauerstoff dient als Brennstoffquelle für den Körper und gibt ihm Energie, die er für die Grundfunktionen benötigt. Eine saubere Atemluft hat daher oberste Priorität, wenn Sie sich morgens wie neu fühlen wollen. Was können Sie dafür tun? Zunächst sollte auch im Schlafzimmer regelmäßig Staub gewischt, gesaugt und geputzt werden. Einige empfehlen, vor dem Schlafengehen zu lüften. Außer der Frischluft könnten jedoch auch Allergene und Luftverschmutzungen hereingelassen werden. Ziehen Sie stattdessen den Kauf eines Luftreinigers in Betracht. Der Hoover H-PURIFIER sorgt für sichere und gesunde Raumluft: Ausgestattet mit dem H-TRIFILTER, einer dreifachen Filterschicht, die eine 99,97%-ige Entfernung von Partikeln mit einer Größe von bis zu 0,3 μm garantiert, erkennt und entfernt er alle Verunreinigungen wie Tierhaare, Staub, allergieauslösende Pollen, Bakterien und Gase und sorgt für den perfekten Luftfeuchtigkeitsgrad.

Alles ist kuschelig weich

Was gibt es Schöneres, als das Gefühl von frisch gewaschener, angenehm weicher Bettwäsche? Dies allein sollte ein guter Grund sein, die Bettwäsche mindestens einmal pro Woche zu waschen. Vor allem, wenn Sie Ihre Bettwäsche nicht häufig wechseln, können sich auf Bett und Matratze Schmutzpartikel, Hausstaubmilben, aber auch Schweiß und Hautschuppen ansammeln. Bedenken Sie, dass Sie jede Nacht etwa sechs bis acht Stunden in Ihrem Bett verbringen. Da möchte man doch am liebsten sofort die Bettwäsche abziehen und waschen, oder? Die Hoover H-WASH 500 hat ein spezielles Hygienewaschprogramm, das Allergene und Bakterien entfernt, indem die Waschtemperatur für eine längere Zeit auf bis zu 60° C erhöht und die Spülphase am Ende verlängert wird. So erhalten Sie eine hygienisch saubere und kuschelig weiche Bettwäsche.

Achten Sie auf Ordnung

Um gut schlafen zu können, sollten Sie mit klarem Kopf ins Bett gehen. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre Schlafumgebung vorher aufräumen. Wenn Sie noch vor dem Einschlafen Unordnung und herumliegende Kleidungsstücke sehen, kann dies unbewusst Ängste und Stress auslösen und Ihre Schlafqualität beeinträchtigen. Entsorgen Sie daher alle unnötigen Gegenstände im Schlafzimmer, räumen Sie Kleidung in den Kleiderschrank oder in den Wäschekorb, und räumen Sie das Zimmer besser tagsüber auf und nicht erst kurz vor dem Schlafengehen.

Achten Sie gelegentlich auf eine Extraportion Pflege

Man kann nie zu viel putzen. Scheuen Sie sich daher nicht, Ihrem Schlafzimmer hin und wieder eine Extraportion Pflege zukommen zu lassen. Neben der gründlichen Reinigung aller Teppiche, Regale und Schränke sollten Sie sich auch um Ihre Matratze kümmern. Ziehen Sie das Bettzeug ab, und saugen Sie die gesamte Matratze ab, um alle Staub- und Schmutzpartikel zu entfernen. Wenn Sie eine gründlichere Reinigung wünschen, können Sie etwas Backpulver darauf verteilen, es einwirken lassen und erneut absaugen.

Siehe auch

Newsletter