Wäschetipps, die das leben vereinfachen

null

1. Wann Sie Weichspüler verwenden sollten

Wenn sich Ihre Wäsche steif und kratzig anfühlt, wird sie mit Weichspüler wieder so weich wie vorher. Denn es gibt nichts Schöneres, als in ein frisch bezogenes Bett zu gehen oder ein T-Shirt oder Socken anzuziehen, die mit Weichspüler gewaschen wurden.

2. Wann Sie Bio-Waschmittel verwenden sollten

Bio-Waschmittel sind bessere Fleckenentferner und machen weiße Wäsche weiß. Dies liegt daran, dass das Bio-Waschpulver Enzyme enthält, die Flecken entfernen. Amylase vertilgt und entfernt Flecken aus Stärke, wohingegen Protease Eiweißflecken wie Ei und Blut entfernen.

3. Weiße Wäsche mit Naturprodukten bleichen

Ein strahlend weißes, neues Hemd ist nicht von endloser Dauer, da das Weiß mit der Zeit einen Grauschleier bekommt. Anstatt Ihre alten, weißen Kleider wegzuwerfen, können Sie diese auf umweltfreundliche Weise beispielsweise mit Zitronensaft oder Weißweinessig bleichen. Fügen Sie dem Waschgang einfach eine halbe Tasse hinzu, und Ihre weiße Wäsche strahlt wie neu.

Unsere Waschmaschinen, Waschtrockner und Trockner wurden alle mit der neuesten Technologie ausgestattet, um Ihnen den stressigen Alltag zu erleichtern. Wir haben uns auf unseren riesigen Erfahrungsschatz berufen, und unseren Produkten eine ganze Reihe innovativer und komfortabler Funktionen wie One Touch, All-in-one, Aquavision und Wizard hinzugefügt, die den Bedürfnissen in der Praxis entgegenkommen.

Siehe auch

banner-newsletter-title