Selbstgemachte deko zu halloween

null

Halloween, die Nacht der Hexen, steht uns bevor! Wenn auch Sie gerne Halloween feiern und die düstere Atmosphäre mit Fratzen, Skeletten und Geistern mögen, dann haben wir einige Tipps für eine nachhaltige, umweltfreundliche und zu 100 Prozent selbstgemachte Deko. Eine alternative, umweltbewusste Weise, den Abend des 31. Oktober in gruseliger Atmosphäre zu verbringen. Mit den Dekoideen im Blog von Hoover sind Sie optimal gewappnet, wenn es heißt: „Süßes oder Saures!“

Mit diesen Bastelideen wird Ihr Zuhause in der Nachbarschaft zum spukigen Hingucker.

Für die Eingangstüre...

Zeichnen Sie die Umrisse von verschieden großen Fledermäusen auf schwarze Pappe. Schneiden Sie diese aus, dekorieren Sie sie mit gruseligen Glubschaugen und schmücken Sie damit die Eingangstüre. Alternativ können die Fledermäuse auch von einem Nylonfaden von der Decke hängen und die Süßigkeitensammler somit gebührend empfangen!

 

Für den Esstisch...

Wickeln Sie leere Marmeladengläser mit Mullbinden ein. Malen Sie Augen, Mund und Nasenlöcher mit einem schwarzen Filzstift auf. Mit einem Teelicht und gedimmten Lampen können Ihre Mumien-Lämpchen genau die richtige Gruselatmosphäre verbreiten.

Für den Garten...

Was wäre Halloween ohne eine Kürbislaterne?! Höhlen Sie den Kürbis in gewünschter Größe aus, zeichnen Sie die Umrisse von Augen, Nase und Mund mit einem Filzstift auf und stechen Sie diese ebenfalls aus. Den Deckel nicht wegwerfen und das restliche Fruchtfleisch entfernen. Eine Kerze in den Kürbis stellen, Deckel wieder aufsetzen und fertig ist die Laterne für Balkon oder Garten.

 

Übrigens gibt es viele leckere Rezepte, wie Sie das Kürbisfleisch weiterverarbeiten können. Die Wizard App von Hoover enthält viele Gerichte, die Sie mit unseren Geräten zaubern können. Alles gesund, alles gut, alles Hoover!

Siehe auch

Newsletter